Logo der Jubiläumskampagne Schon viel erreicht. Noch viel mehr vor"Schon viel erreicht. Noch viel mehr vor.“

Mit der Jubiläumskampagne "Schon viel erreicht. Noch viel mehr vor.“ feierte die Aktion Mensch ihr 50-jähriges Bestehen.

„Gemeinsam erreichen wir mehr“ - so lautete das Motto des Aktionstages, den die Kreisorganisation Weimar - Apolda - Sömmerda des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Thüringen e.V. in Zusammenarbeit mit dem Landesverband der Hörgeschädigten Thüringen e.V. und dem Bund der Selbständigen am 05.05.2014 im Weimar Atrium durchgeführt hat.Eröffnung des Aktionstages durch Herrn Leibiger - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem Fenster

Das gemeinsame Agieren stand auch im Vordergrund der Veranstaltung, bei der die Arbeitsfassung des barrierefreien Stadtführer für Weimar Vorgestellt wurde. Unter www.weimar-fuer-alle.de kann man sich ab sofort über barrierefreie Angebote in Weimar informieren.

Besondere Höhepunkte waren die barrierefreie Vorführung des Filmes „Imagine“, bei der die zahlreichen Zuschauer sowohl die Untertitelung für Hörgeschädigte als auch die Audiodeskription für Blinde und Sehbehinderte nutzen konnten, Schnupperfahrten mit dem siebensitzigen Fahrrad für Alle, Rundgänge durch das Weimarer Atrium mit Simulationsbrillen und Langstock für Blinde, die Herr Schmiedel als Mobilitätstrainer durchgeführt hat, sowie die Möglichkeit, Blindentischtennis an der Showdown-Platte spielen zu können. Weiterhin bot der Landesverband der Hörgeschädigten Thüringen e.V. kostenlose Hörtests an, bei denen man von geschulten Akustikern sein Hörvermögen testen lassen konnte.

Am Stand des BSVT - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem Fenster Die Showdown-Platte auf dem Aktionstag - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem Fenster

Am Stand des BSVT konnte man sich über den Verband informieren und die Hörbuchversion des barrierefreien Stadtführers im Daisy-Format für Blinde und Sehbehinderte testen.
Weiterhin war auch das überregionale Beratungszentrum für Kinder und Jugendliche mit Sehschädigungen in Thüringen mit einem Stand vertreten, an dem man sich über Möglichkeiten der Förderung sehbehinderter und blinder Kinder informieren konnte.

Präsentation des barrierefreien Stadtführers - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem Fenster Das fahrrad für Alle im Einsatz - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem Fenster

Außerdem stellte sich der Verein Camsin e.V. vor, bei dem sich Menschen verschiedener therapeutischer und pädagogischer Berufe zusammengefunden haben, um anderen Menschen heilsame Begegnungen und Erfahrungen in der Natur und mit Tieren zu ermöglichen.