Bild von der Eröffnung des Tages des weissen Stockes - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem FensterAuf "wieder sehen"!!

Ja, genau in diesem doppelten Sinne kann man das Resümee des "Tag des weißen Stockes" am 15.10.2010 ziehen. Der Wunsch des wieder Sehens ist bei allen Betroffenen sehr groß. Auch wenn noch nicht 100%ig ein Blinder wieder zum Sehenden wird, so sind doch erste kleine Schritte erkennbar.
Frau Helma Gussek zeigte die verschiedenen Forschungsrichtungen auf und fordert eine noch stärkere Früherkennung.

Helma Gussek zweite von links im Präsidium  - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem Fenster  Referat von Frau Busch von der AOK plus - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem Fenster

Da ist natürlich jeder selbst am stärksten gefragt. Eine jährliche Untersuchung sollte zur Pflicht gehören. Auch das selbständige informieren gehört dazu. Das ist und war auch in diesem Jahr das Anliegen der "Woche des Sehens", einer bundesweiten Veranstaltung vom 08.10. bis zum 15.10.2010.

Das diesjährige Thema "Augen im Blickpunkt" wurde gemeinsam von der Kreisorganisation Weimar – Apolda, des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Thüringen e.V. und der Regionalgruppe Thüringen der Pro-Retina   Deutschland e.V.  in Weimar, für Thüringen ausgerichtet.

Frau Busch von der AOK plus informierte die anwesenden Selbsthilfegruppenvertreter über die finanzielle Unterstützung bei der ehrenamtlichen Arbeit.

Informationen gab es an diesem Tag genügend. Auch wenn es keine reine Hilfsmittelausstellung war, dazu gibt es spezielle Messen, so wurde doch über die neusten technischen Errungenschaften anhand von entsprechenden Geräten durch die Firmen:

  • F.H. Papenmeier GmbH & Co.KG
  • BAUM Retec AG
  • Reinecker Reha-Technik GmbH

Informiert.

Bild von der Hilfsmittelausstellung beim Tag des weißen Stockes in Weimar - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem Fenster Bild vom begehbaren Auge der Firma Organmodelle Deutschland - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem Fenster

Auch ein begehbares Auge von der Firma Organmodelle Deutschland – Albrecht Franke Gruppe Ottmannshausen war ein „Aufmerksamkeitsfeld“ und gewährte kurzfristig Aufenthalt dem einen oder anderen Besucher.

Herr Barth aus Halle präsentierte die „singenden klingenden Steine“  als eine schöne entspannende Symphonie für ruhige Stunden.

Bild von den singenden klingenden Steinen - Herr Barth aus Halle - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem Fenster Bild vom Fahrrad für Alle beim Tag des weißen Stockes in Weimar - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem Fenster

Natürlich der "Hingucker" für Alle war und bleibt das siebensitzige Fahrrad für barrierefreie Stadtrundfahrten. Das “Fahrrad für Alle“  rollte auch bei leichtem Nieselregen.

Trocken dagegen und absolute Neuheit in Thüringen eine Tischballplatte für Blinde- international als Showdown bezeichnet und von der Sparkasse Mittelthüringen gesponsert.
Interessierte fanden sich schnell an der Platte ein und übten die ersten „Schlagversuche“. Im kommenden Jahr findet die erste Deutsche Meisterschaft in Showdown vom 25.03. – 27.03.2011 in Rheinsberg bei Berlin statt.

Bild von der Übergabe der Tischballplatte durch die Sparkasse Mittelthüringen - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem Fenster Bild vom Benefizkonzert mit der Berlinerin Petti West - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem Fenster

Die Firma Winkler Eigenheim-Bau-GmbH & Co. KG, Town & Country Lizenz – Partner sowie die Firma EUROVIA Verkehrsbau Union GmbH unterstützte unser Benefizkonzert mit der Berlinerin Petti West. Eine schöne Stimme, die wir bestimmt nicht das letzte Mal in Thüringen gehört haben.

So schließt sich der Kreis, wir hoffen auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr bei den künftigen Informationsveranstaltungen. Dazu finden Sie aktuelle Informationen hier auf unserer Internetseite.

Ihr Jo. Leibiger
Vorsitzender
KO Weimar – Apolda des BSVT e.V.

zurück