Logo der Woche des Sehens - Hier geht es zur Internetseite der Woche des Sehens - öffnet in neuem Fenster

Woche des Sehens in Weimar und Sömmerda

 „Gute Aussichten - Lebensperspektiven bei Sehverlust“ war das Motto der diesjährigen Woche des Sehens in Weimar und Sömmerda.

Mit Stadtrundfahrten auf einem siebensitzigen Fahrrad für Alle in der Innenstadt von Weimar und einem „Tag des Sehens“ am 08.Oktober in Sömmerda machte die Kreisorganisation Weimar-Apolda-Sömmerda des Blinden- und Sehbehindertenverbandes Thüringen e. V. auf die Bedeutung guten Sehvermögens, die Ursachen vermeidbarer Blindheit und die Lage blinder und sehbehinderter Menschen in Deutschland aufmerksam.

Mit folgenden Aktionen beteiligte sich die Kreisorganisation Weimar-Apolda-Sömmerda an der bundesweiten Aufklärungskampagne:

  • Informationen zu Augenkrankheiten, Vorsorge, Therapien und Hilfsmitteln

  • Barrierefreie Touren auf dem siebensitzigen “Fahrrad für Alle“

  • Rundgänge mit Simulationsbrillen und dem „weißen Stock“ unterstützt durch einen Mobilitätstrainer

  • Beratung, Information und Hilfe durch Augenoptiker und die Kreisorganisation Weimar-Apolda-Sömmerda des BSVT

Rundfahrt durch Sömmerda mit dem Bürgermeister der Stadt Ralf Hauboldt - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem Fenster  Aktion vor dem Bauhaus Museum in Weimar - zum vergrößern auf das Bild klicken - öffnet in neuem Fenster

Zur Rundfahrt durch die Stadt, bei der Probleme die für Menschen mit Sehbehinderung in Sömmerda relevant sind angesprochen werden sollen, wurde der Bürgermeister der Stadt Sömmerda, Ralf Hauboldt eingeladen.

Durch unsere Aufklärung und Beratung konnten wir Menschen, deren Sehkraft schwindet, mit Menschen zusammenbringen, die dieses Schicksal bereits meistern und zeigen wie gut die Aussichten und die Lebensperspektiven trotz Sehverlust sind.

Mehr Informationen zu den Schwerpunktthemen unter www.woche-des-sehens.de